Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Link zur Startseite
###BOX_OEFFNUNGSZEITEN###
###MOBILE_NAV_BOXES###

Berliner Höhenweg

Zurück zur Übersicht

Der Berliner Höhenweg verdankt seinen Namen der Sektion Berlin des Deutschen Alpenvereins. Er präsentiert sich als anspruchsvoller Höhenweg und einzigartiges Erlebnis! Traumhafte Blicke auf Gletscherlandschaften, und abwechslungsreiche Panoramen werden sie faszinieren.

Termine

25.08. - 31.08.2019

Anforderung

Technische Schwierigkeit

Dauer

7 Tage

Leistungen
  • Planung der Tour
  • Bergführer
  • 6 x Übernachtung auf Hütten HP
  • Transfers
Teilnehmer

6 - 8 Personen

Region

Tirol

PDF Download

--

Preis pro Person

Euro 955





Tourenbeschreibung
 
Tag 1

Wir treffen uns am Berggasthof Breitlahner und steigen von dort gemeinsam zum Friesenberghaus
(2498 m) auf.
Übernachtung im Friesenberghaus.

⇑ 720 Hm
Gehzeit ca. 3 Std.

Tag 2

Vom Friesenberghaus steigen wir zuerst leicht ab zum Friesenbergsee. Anschließend müssen wir wieder wenige hundert Meter bergauf zur Olperer Hütte (2388 m). Von hier geht es hinab zum Schlegeisstausee. Nach der Jausenstation Zamsgatterl, gehen wir am Ufer entlang in den Schlegeisgrund und steigen zum Furtschaglhaus (2293 m) auf.

⇑ 650 Hm
⇓ 700 Hm
Gehzeit ca. 8 Std.

Tag 3

Aufstieg durch das Furtschagltal zum Schönbichler Horn (3134 m). Über Blockgelände und teils gesicherte Passagen die Konzentration und Trittsicherheit verlangen, gelangen wir zum Gipfel. Nach einer Gipfelrast mit 360 Grad Panorama steigen wir über das Waxeggkees zur Berliner Hütte (2042 m) unserem heutigen Etapenziel ab. 

⇑ 900 m 
⇓1200 m
Gehzeit ca. 5-6 Std.

Tag 4

Aufstieg zum malerischen Schwarzsee. Hier spiegeln sich die Gletscher und Felsen im klaren Wasser. Der Schwarzesse lädt zu einer kleinen Pause ein. Durch das Rosskar wandern wir weiter zur Nördlichen Mörchenscharte (2872 m). Von hier folgt der Abstieg zur Greizer Hütte, (2227 m).

⇑ 1250 m
⇓ 1100 m 
Gehzeit ca. 6.5 Std.

Tag 5

Heute starten wir den Tag mit dem dem Aufstieg zur Lappenscharte (2701 m) . Von dort steigen wir ab zum Lappenkar und dem Löfflerkar bis zur Kasseler Hütte (2178 m). 

⇑ 700 m
⇓ 700 m
Gehzeit ca. 6 Std.

Tag 6

Über den sehr langen und anspruchsvollen Aschaffenburger Höhenweg welcher an einigen ausgesetzten Stellen mit Drahtseilen versichert ist geht es heute bis zur Edelhütte (2238 m).

⇑ 800 m
⇓ 800 m
Gehzeit ca. 9 Std.  

Tag 7

Am letzten Tag der Tour geht es von der Edelhütte über das Gasthaus Alpenrose hinunter nach Mayrhofen.
Alternativ können wir mit der Ahornbahn nach Mayrhofen hinab fahren (gesamte Dauer ca. 1.5 St. 300 m ⇓) .
Von dort mit dem Bus zurück zum Gasthof Breitlahner. Verabschiedung und individuelle Heimreise.

⇓ 1600m

Gehzeit ca. 4 Std.