Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Link zur Startseite
  • Königssee - Drei Zinnen
###BOX_OEFFNUNGSZEITEN###
###MOBILE_NAV_BOXES###

Alpenüberquerung Königssee - Drei Zinnen

Zurück zur Übersicht

Berchtesgadener Alpen, Steinernes Meer, Hohe Tauern,Villgrater Berge, Dolomiten.. Klangvolle Namen der Bergsteigergeschichte begleiten uns bei dieser Alpenüberquerung durch Deutschland, Österreich und Italien. Am Königssee auch Bayrischer Fjord genannt startet die Tour mit einer Bootsfahrt über den See und endet an den wohl berühmtesten Bergen der Dolomiten den Drei Zinnen.

Termine

25.08. - 31.08.2019

Anforderung

Technische Schwierigkeit

Dauer

7 Tage

Leistungen
  • Bergführer
  • Planung und Organisation der Tour
  • 6 x Übernachtung in Berghütte o. Gasthof mit Halbpension
  • alle Transfers
  • Rücktransport nach Berchtesgaden
  • nicht enthalten: Bootsfahrt, Bergbahn
Teilnehmer

6 - 8 Personen

Region

Berchtesgadener Land

PDF Download

--

Preis pro Person

Euro 875





Tag 1

Aufstieg zum Kärlinger Haus, 1630 m
Start um 10 Uhr am Königssee bei Berchtesgaden an der Touristeninformation.
Mit dem Schiff geht es vorbei an St. Bartholomä mit seiner malerischen Wallfahrtskapelle und der
dominanten Watzmann-Ostwand. Aufstieg über die Saugasse hinauf zur Hütte.

Hm ↑ 1110 ↓ 90
4,5 Stunden

Tag 2

Steinernes Meer – Trauneralm, 1530 m
Wir starten am Kärlingerhaus mit der Durchquerung des Steinernen Meer Richtung Riemannhaus
(2177m). Vom Riemannhaus geht es teils über steilere Stellen und teilweise Drahtsicherungen
hinunter nach Maria Alm bis auf 1160 m. Von dort Bustransfer nach Ferleiten (ca. eine Stunde Fahrt)
und kurze Wanderung durch das reizvolle Käfertal zur Trauneralm.

Hm ↑ 850 ↓ 1080
6,5 Stunden

Tag 3

3. Tag: Pfandlscharte, 2665 m – Glocknerhaus 2132 m
Über steileres Gelände und einige Schneefelder geht es hinauf auf die untere Pfandlscharte.
Von dort haben wir einen tollen Blick auf den Großglockner.
Über Bergwiesen steigen wir ab zum Glocknerhaus.

Hm ↑ 1250 ↓ 600
6,5 Stunden

Tag 4

Wiener Höhenweg – St. Jakob im Defereggental
Abstieg zum Margaritzenstausee an dem der Wiener Höhenweg, einer der aussichtsreichsten
Höhenwege der Glocknergruppe beginnt, und am Lucknerhaus 1918 m endet.
Einkehr und anschließend 1 Std. Fahrt nach St. Jakob im Defereggental.
Übernachtung im Hotel in St. Jakob.

Hm ↑ 920 ↓ 1130
8 Stunden

Tag 5

Großes Degenhorn, 2946 m – Innervillgraten 1402 m
Auffahrt zur Mooseralm 2345 m und weiter zur Ochsenlenke 2744 m. Dann geht es runter zum
malerischen Degenhornsee 2700 m. Weiter über steiler werdendes Blockgelände zum Aussichtsgipfel, der
den Blick in die Dolomiten freigibt. Abstieg bis zur Unterstalleralm 1670 m und Transfer zum Hotel in Innervillgraten.

Hm ↑ 700 ↓ 1500
7 h Stunden

Tag 6

Marchkinkele, 2545 m – Dreischusterhütte 1626 m
Durch das Oberhofertal zum Aussichtsgipfel am Grenzkamm zwischen Ost- und Südtirol. Über den
Toblacher Höhenweg geht es hinüber ins Silvestertal. Von dort Transfer ins Sextener- bzw. ins
Innerfeld-Tal. Aufstieg zur Hütte.

Hm ↑ 1280 ↓ 1070
6,5 Stunden

Tag 7

Drei Zinnen – Rückfahrt
Dolomitenlandschaft pur auf dem Weg zur Drei- Zinnen-Hütte. Der atemberaubende Blick auf die
Drei Zinnen ist spektakulär. Über den Paternsattel geht es bis zur Auronzohütte.
Nachmittags Rückfahrt mit dem Bus nach Berchtesgaden.

Hm ↑ 870 ↓ 110
5,5 Stunden

Ankunft Berchtesgaden ca. 18:00 Uhr