Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Link zur Startseite
  • Zugspitze - Meran
###BOX_OEFFNUNGSZEITEN###
###MOBILE_NAV_BOXES###

Alpenüberquerung Ehrwald - Meran

Zurück zur Übersicht

Von Nordtirol nach Südtirol über die Alpen.

Auf der neuen wesentlich weniger stark frequentierten Route als dem E5 geht es hier von Ehrwald im Tirol über die Alpen nach Meran im Südtirol.

Termine

20.07. - 26.07.2019

Anforderung

Technische Schwierigkeit

Dauer

7 Tage

Leistungen
  • Organisation 
  • staatlich geprüfter Ski- und Bergführer
  • 3 x Ü/ HP auf Hütten
  • 3 x Ü/ HP Gasthof / Hotel
  • alle Tranfers ab Ehrwald bis Ehrwald
Teilnehmer

5 - 8 Personen

Region

PDF Download

--

Preis pro Person

Euro 870,00





Tourenbeschreibung

Tag 1

Von Ehrwald aus geht es über den Seebensee (1.650 m) bis zur Coburger Hütte (1.917 m) unserer ersten Hüttenübernachtung. Von der Coburger Hütte aus haben wir einen wirklich beeindruckenden Blick auf das Zugspitzmassiv den wir bei einem Glas Wein auf der Terasse genießen können. Mit etwas Glück leuchtet uns die Zugspitze im rot der untergehenden Sonne entgegen.

Gehzeit 3 Std.
⇑  
650 Hm
⇓ 1600 Hm

Tag 2

Nach unserem ersten gemeinsamen Frühstück machen wir uns auf den Weg zur Grünsteinscharte (2.272 m) welche wir überschreiten und anschließend den Abstieg ins Inntal angreifen. Im Inntal angekommen geht es nun mit einem Taxibus nach Lüsens, wo wir im dortigen Alpengasthof  übernachten.

Gehzeit 4 - 5 Std.
⇑  
400 Hm 
⇓ 1200 Hm

Tag 3

Der heutige Tag fordert uns mit seinen 1250 hm im Aufstieg heraus. Vom Alpengasthof geht es über Wiesen und Waldwege durch das Horntal hoch zum Schafgrübler (2922m). Umringt von 3000m hohen Bergen und den Gletschern der Stubaier Alpen genießen wir unsere Gipfelrast bevor wir uns auf zum Abstieg zur Franz-Senn-Hütte (2.147 m) machen, unserer nächsten Übernachtungsstätte. Dort beziehen wir unser Lager und lassen uns beim Abendessen verwöhnen.

Gehzeit 6 Std. 
⇑ 1250 Hm 
⇓   750 Hm

Tag 4

Heute geht es zuerst über den Stubaier Höhenweg weiter zur neuen Regensburger Hütte (2.286 m) Dort werden wir eine Mittagspause einlegen bevor wir dann je nach dem wie die Verhältnisse sind entweder über die Mildnauer Alm oder direkt ins Tal absteigen. Dort angekommen können wir uns in unserem Hotel mal so richtig gut erholen und Kräfte für den nächsten Tag sammeln.

Gehzeit 7 Std. 
⇑   
700 m 
⇓ 1700 m

Tag 5

Mit einem kurzen Transfer zum Stubaier Gletscher und der Auffahrt mit der Gondel auf das Schaufeljoch (3.158 m),beginnen wir unsere heutige Etappe. Vom Schaufeljoch geht es über den Gletscher zur Hildesheimer Hütte (2.899 m) dem Gamsplatzl (3.018 m) und den Triebenkarsee (2.695 m) zur Siegerlandhütte (2.710 m), wo wir die letzte Nacht in den Bergen verbringen.

Gehzeit 5  Std. 
⇑   7
80 m 
⇓ 1200 m

Tag 6

Heute geht es auf die Schlussetappe bei unserer Alpenüberquerung.
Der Tag beginnt mit dem Aufstieg zur Windachscharte (2.844 m) nach Italien. Vorbei am Timmelsschwarzsee (2.505 m) folgen wir dem Weg in leichtem auf und ab bis zur Karlscharte (2.666 m), von dieser geht es nun steil bis zum ehemaligen Erzbergwerk auf (2.355 m) hinab. Heute ist das Erzbergwerk eine Schutzhütte mit angeschlossenem kleinen Museum und der Möglichkeit zu einer Einkehr. Weiter geht es bergab ins Tal, dort angekommen geht es mit dem Taxibus weiter nach Meran. Bei leckerem Essen und guten Wein lassen wir diese wunderschöne Tour gemütlich ausklingen.

Gehzeit 6  Std. 
⇑   400 m 
⇓ 1400 m

Tag 7

Nach dem Frühstück geht es heute mit dem Transfer zurück nach Ehrwald wo wir geplant gegen Mittag ankommen.

Treffpunkt

13:00 Uhr Parkplatz Ehrwalder Skilifte